Wandertage

Der "Deutschlandweg" - rund um Haßlinghausen.

Im Rahmen des Sportprofils der Wilhelm-Kraft-Gesamtschule in Sprockhövel begeben wir uns auf die Spur der Kohle rund um Sprockhövel.

In Kleingruppen führen die Kinder eine Schnitzeljagd durch und nutzen hierfür die "Biparcours"-App.

Spielerisch und in der Bewegung lernt es sich noch viel schöner und wir ergründen gemeinsam die geschichtlichen Hintergründe des Bergbaus in Sprockhövel.

 

Das Zeitalter der Kohle hat im Ruhrgebiet das Ende erreicht. Einst stand sie für einen Aufbruch in bessere Zeiten, heute schreibt das Kapitel Bergbau in dieser Region nur noch Geschichte.

Sie prägte aber lange Zeit die Kultur der bevölkerungsreichsten Region in Deutschland und hat überall ihre Handschrift hinterlassen.

Es wird Zeit sich auf Spurensuche zu begeben ...

 

Bei unserer ersten Wanderung begeben wir uns in ein "tropisches Sumpfgebiet" und klären die Frage warum hier überhaupt Kohle abgebaut werden konnte.

Auf dem ersten von insgesamt 6 Bergbauwanderwegen in und um Sprockhövel besuchen wir geschichtliche Abbaustätten aus der Anfangszeit des industriellen Bergbaus in Sprockhövel.

Dabei suchen wir auch nach Spuren, wie sich der Kohleabbau auf die Region ausgewirkt hat und klären die Frage, ob neben der Kohle auch andere Bodenschätze abgebaut wurden.

Ausgestattet mit gutem Schuhwerk und ausreichend Proviant im Rucksack sowie wetterfester Kleidung geht es durch eine abwechslungsreiche und spannende Landschaft.

Die Wege sind gut ausgebaut, stellenweise jedoch etwas schlammig, wenn die Witterung feucht ist.

Das Schokoticket oder Fahrtengeld sollte sich ebenfalls im Rucksack befinden.